„Hasse-Schrott“ – Delagoturm

Face the Bruch und du wirst belohnt werden Die NW-Wand des Delagoturms zog mich schon seit langem an. So verführerisch fragil lockt er, wenn man ihn von Bozen aus betrachtet. Und wenn man schon in den  Vajolettürmen unterwegs sein möchte, dann sicherlich von dieser Seite. Aber da Roli die Wand mit den Attributen „steil“, „schwer“, „brüchig“ und „schlecht…

Vinatzer – Stevia

Der Fels wird uns schon auch ein bisschen mögen… Ich konnte es Armin fast nicht glauben, dass er ein drittes Mal in diese Tour einsteigen wollte – diesmal noch dazu im Winter! Ich kannte die Tour nicht und weil das ganze nach Abenteuer klang war ich dabei. Als wir am Vorabend nach Wolkenstein fuhren war von…

Spitzenstätter-Schoißwohl – Hechenberg

Sonntag zeitig in der Früh holt mich Armin ab, um mich in den legendären Hechenberg einzuweihen. Alles was ich bis jetzt über diese Wand am Rande von Innsbruck bis jetzt gehört hatte war weniger legendär, sondern brüchig, grauslig, weit zum gehen, kurz: einfach schiach! Aber Armin hatte mich noch nie enttäuscht, also folgte ich ihm…

Steiler Zahn – Schüsselkarspitze

Nach langer Zeit rückten Chri und ich wieder einmal gemeinsam für eine Alpintour aus. Wir wollten an der Schüsselkarspitze etwas klettern. Unser eigentliches Ziel war die „Locker vom Hocker“, aber wegen der doch ziemlich abschreckenden Einstiegslänge, des Nieselregens am Einstiegs und einer Hurenskälte entschieden wir uns für die zu Beginn etwas großgriffiger erscheinende „Steiler Zahn“ von Heinz…

Via Paolo VI – Pilastro di Rozes

Unverhofftes Glück Während wir am Falzaregopass durch dichtes Schneetreiben fuhren überkamen uns starke Zweifel, ob das die beste Idee war. Das Wetter würde gut werden morgen, keine Frage. Aber dieser Schnee. Zum Umdrehen waren wir jetzt aber auch schon zu weit gefahren, außerdem war es schon finstere Nacht, also wo sollten wir sonst hin. Wir fuhren weiter…

CHX ’15

Gemeinsam mit Hias fuhr ich Mitte Juni nach Chamonix. Wir wollten uns ein wenig auf den bevorstehenden Abschlusskurs der Bergführerausbildung vorbereiten. Wir fanden super Verhältnisse vor, also starteten wir gleich voll motiviert los. Hinauf auf di Midi, um die Rebuffat zu klettern. Ein wirklich cooler Einstand zum Akklimatisieren. Am nächsten Morgen starteten wir ewig früh…

Frühling in den Dolomiten

Mit dem Schnee ists jetzt endgültig vorbei, in den Dolomiten dreht sich wieder alles um Fels und Stein. Den Start in die Alpinsaison wagte ich mit Paul in der „Via Filip“ am Ciampanil de val im Langental. Ein unscheinbarer Felspfeiler, der aber für diese Ecke ungewöhnlich guten Fels und lohnende Kletterei mit sich bringt. Das…

Cima d’Ambiez

Soddisfazione e Concordia Während in der schönen Heimat der Winter schon seine ersten, unübersehbaren Vorboten ausschickt, ist in den Brenta-Dolomiten noch eindeutig Herbst. Zwar doch schon recht kalt, aber ohne Schnee und mit viel Sonne. Da unsere Motivation fürs Klettern jene fürs Schifahren noch bei weitem überstieg, fuhren Lisi und ich nach San Lorenze in…

Weg der Väter – Torre Firenze (V+)

Kristina und ich verbrachten ein schönes Wochenende im Grödental mit Sportklettern in der Steinernen Stadt (sehr empfehlenswert!) und einer Alpintour auf den Torre Firenze. Der „Weg der Väter“ führt durch die Nordwand des Torre Firenze. Leider ist unser Fazit, dass wir uns die Tour etwas schöner vorgestellt hatten. Vor allem die ersten 4 Seillängen wiesen eher…

Schindluder

Als das Wetter noch schön war. Ende Juni, als wir noch voller Hoffnung auf einen grandiosen Klettersommer waren, schnappten uns Gernot und ich einen verheißungsvollen Frühsommermontag und stiegen in die „Schindluder“ in der Peternschartenkopf Nordwand im Gesäuse ein. Die Tour ist relativ neu und von oben bis unter mit Bohrhaken gesichert. Die Schwierigkeiten reichen bis…

Val die Mello ’13

Here we go again… Nein, wir haben nicht genug bekommen letztes Jahr. Ein zweiter Besuch in dieses Val di Mello, dieses Tal des Weins, der Gemütlichkeit und der Tausend Felsen musste sein. Wir hatten uns sehr viel vorgenommen und auch einiges davon umgesetzt. Schon am zweiten Tag kletterten Gernot und ich die „Magic Line“ am…

Sommer im Xeis

Der Sommer war schön und lang. Aber jetzt ist er vorbei. Was bleibt, sind schöne Erinnerungen, schöne Bilder und eine schöne Zeit in der wunderbaren Heimat. Danke an Kristina, Brux, Lisi und Stoff für die schönen Touren!